2015 - 2016

Franggnstein

von und mit: 

Birgit Süß, Georg Koeniger, Heike Mix, Martin Hanns

Regie: Martina Esser

Verflickt und zugenäht. Das war ja schon lange überfällig! Jetzt bringen wir Frankenstein auf die Bühne des Theaters am Schützenhof. Wir verhackstücken mal wieder einen klassischen Stoff, rühren und schütteln alles sorgfältig durcheinander und fertig ist der unschlagbare Cocktail aus Musik, Comedy und Kabarett, der in Unterfranken inzwischen schon Kultstatus hat.

An das Skelett von Mary Shelleys unsterblicher Geschichte nähen wir neue Einzelstränge, injizieren ein paar gute Songs mit frisch transplantierten Texten. Wir straffen nochmal die Stimmbänder und schrauben zwei linke Hände dran. Dann jagen wir ein paar Tropfen fränkisches Blut in die Adern, setzen das ganze gehörig unter Strom und schon erhebt sich vor Ihren Augen eine Monster-Show.

Unser bewährtes Team (Georg Königer, Heike Mix und Birgit Süß) hat sich mit Martin Hanns eine kleine Frischzellenkur verpasst. Herr Frankenstein stellt schon mal das Nähzeug und den Tesafilm parat, um eine Kreatur zu schaffen, die noch nie zuvor ein Franke gesehen hat. 

Der pure Horror für Spaßphobiker, der Schrecken aller Miesepeter, Terror für die Lachmuskeln - falls sie noch ihre eigenen haben. Vorsicht, wenn Sie frisch geliftet sind: Die Lachfältchen könnten wieder kommen. Bitte vergessen Sie nicht Ihren Organspendeausweis!

Der Rasierapparat
Der Rasierapparat

Viktor Frankenstein hält nichts vom waxen

Kaffeeklatsch
Kaffeeklatsch

Frau Neumann und Frau Echter bekommen ihren ersten Kaffee

Finale
Finale

Auf der Suche nach dem inneren Monster

Der Rasierapparat
Der Rasierapparat

Viktor Frankenstein hält nichts vom waxen

1/15

»Mit Witz und Wahnwitz stürzte sich dieses kreative Quartett auf einen Horrorklassiker und erschuf ein Monster, wie es über den Dächern von Würzburg noch nie gesehen wurde. Gruselig wird es bei "Franggnstein" nicht - aber sehr lustig und kurzweilig. Die Ideen sprudeln nur so von der Bühne« Mainpost 10.07.2015